Nachrichten Aktuelles zu Meike Droste

09.06.2016

Steht aktuell für sechs Folgen der neuen ARD-Hauptabendserie FRAU TEMME SUCHT DAS GLÜCK unter der Regie von Fabian Möhre in der Titelrolle vor der Kamera.

28.09.2016

Ist als nächstes in der neuen Hauptabendserie FRAU TEMME SUCHT DAS GLÜCK (Regie: Fabian Möhre) in der Titelrolle im Ersten zu sehen.

08.11.2016

Steht derzeit für die Dreharbeiten zum ZDF-Thriller MANN IM MOND (Regie: Andreas Senn) vor der Kamera. Demnächst ist sie in der neuen Hauptabendserie FRAU TEMME SUCHT DAS GLÜCK (Regie: Fabian Möhre) in der Titelrolle im Ersten zu sehen.

20.12.2016

Ist ab 24.1. immer dienstags um 20.15 Uhr in der neuen Hauptabendserie FRAU TEMME SUCHT DAS GLÜCK (Regie: Fabian Möhre) in der Titelrolle im Ersten zu sehen.

25.01.2017

Ist immer dienstags um 20.15 Uhr in der neuen Hauptabendserie FRAU TEMME SUCHT DAS GLÜCK (Regie: Fabian Möhre) in der Titelrolle im Ersten zu sehen.

20.04.2017

Steht derzeit für den Kinofilm BRECHTS DREIGROSCHENOPER unter der Regie von Joachim A. Lang vor der Kamera.

04.05.2017

Steht am Residenztheater München in DIE TROERINNEN (Regie: Tina Lanik) auf der Bühne und an der Staatsoper im Schillertheater Berlin in KING ARTHUR (Regie: Sven-Eric Bechtolf).

Vita

Auszeichnungen

Jahr Titel
2015

Grimme Preis | "Fiktion" | DER FALL BRUCKNER

2015

Preis der deutschen SchallplattenkritikVERBORGENE CHRONIK 1914

2013

Krimipreis RolandMORD MIT AUSSICHT

2011

Jupiter AwardMORD MIT AUSSICHT

2009

Nominierung Grimme PreisMORD MIT AUSSICHT

2009

Deutscher Theaterpreis Der Faust | "Darstellerische Leistung Schauspiel" | DIE MÖWE

2008

Nominierung Deutscher FernsehpreisMORD MIT AUSSICHT

2005

Goldene Maske Schauspiel Zürich

2001

Erster Preis Carl-Orff-Schauspielwettbewerb

Kino

Jahr Titel
2017

BRECHTS DREIGROSCHENOPER | Regie: Joachim A. Lang

2011

SCHWESTERN | Regie: Anne Wild

2007

BACHING | Regie: Matthias Kiefersauer

2006

RITTER DER TRAURIGEN GESTALT | Kurzfilm | Regie: Wolfgang Weigel

2002

WUNDERBARE TAGE | Kurzfilm | Regie: Matthias Kiefersauer

TV

Jahr Titel
2016

FRAU TEMME SUCHT DAS GLÜCK | Regie: Fabian Möhrke

2016

MANN IM MOND | Regie: Andreas Senn

2014

EIN MORD MIT AUSSICHT | Regie: Jan Schomburg

2014

DER STAATSANWALT - FAMILIENBANDE | Regie: Daniel Helfer

2014

DER FALL BRUCKNER | Regie: Urs Egger

2014

DANNI LOWINSKI - SIE IST WIEDER DA | Regie: Uwe Janson

2013-2014

MORD MIT AUSSICHT | 3. Staffel | Regie: Christoph Schnee, Thorsten Wacker

2013

BLOß KEIN STRESS | Regie: Lars Jessen

2012

TATORT - TRAUTES HEIM | Regie: Christoph Schnee

2011-2012

MORD MIT AUSSICHT | 2. Staffel | Regie: Christoph Schnee, Thorsten Wacker

2011

HANNAH MANGOLD | Regie: Florian Schwarz

2009

MORD MIT AUSSICHT | 1. Staffel | Regie: Arne Feldhusen

2009

KÜSTENWACHE - MÖRDERISCHER PLAN | Regie: Jan Bauer

2008

KOMMISSAR STOLBERG - BLUTGRÄTSCHE | Regie: René Heisig

2008

MORD MIT AUSSICHT | 1. Staffel | Regie: Arne Feldhusen

2007

EIN SPÄTES MÄDCHEN | Regie: Hendrik Handloegten

Theater

Jahr Titel
2017

DIE TROERINNEN | Residenztheater München | Regie: Tina Lanik

2017

KING ARTHUR | Staatsoper im Schillertheater Berlin | Regie: Sven-Eric Bechtolf

2015 - 2016

DAS GOLDENE VLIES | Residenztheater München | Regie: Anne Lenk

2015

DIE KOMÖDIE DER IRRUNGEN | Salzburger Festspiele | Regie: Henry Mason

2015

DIE JUNGFRAU VON ORLEANS | Deutsches Theater Berlin | Ruhrfestspiele Recklinghausen | Regie: Michael Thalheimer

2006 - 2014

Deutsches Theater Berlin | DER GEIZIGE Regie: Martin Laberenz | OTHELLO Regie: Jette Steckel | ÜBER LEBEN Regie: Stephan Kimmig | IDOMENEUS Regie: Jürgen Gosch | ALLE MEINE SÖHNE Regie: Roger Vontobel | DIE MÖWE Regie: Jürgen Gosch | ONKEL WANJA Regie: Jürgen Gosch | EIN SOMMERNACHTSTRAUM Regie: Jürgen Gosch

2004 - 2006

Schauspielhaus Zürich | ZWEI BRÜDER Regie: David Unseld | DAS KUNSTSEIDENE MÄDCHEN Regie: Elisabeth B. Stange | CLOWNS Regie: George Tabori | HINTER DEN SIEBEN GLEISEN | Regie: Rafael Sanchez

2002 - 2004

Berliner Ensemble | EIN SOMMERNACHTSTRAUM Regie: Leander Hausmann | DIE HEILIGE JOHANNA DER SCHLACHTHÖFE Regie: Claus Peymann

2000 - 2002

Münchner Kammerspiele