Fritz Karl besuchte das renommierten Max-Reinhardt-Seminar in Wien und vertiefte seine Schauspielausbildung als Autodidakt. Theaterengagements u.a. am Wiener Volkstheater und dem Theater in der Josefstadt folgten, bevor ihn Regisseur Dieter Berner 1988 erstmals in der Arbeitersaga „Die Verlockung“ für das Fernsehen besetzte. Houchang Allahyris Kinokomödie "Höhenangst“ brachte ihm 1995 den Max-Ophüls-Preis als bester Nachwuchsschauspieler ein. Seinen Durchbruch feierte Fritz Karl als Sebastian Reidinger an der Seite von Christiane Hörbiger in der Serie „Julia - eine ungewöhnliche Frau“ (2000-2003). 2003 spielte er neben August Schmölzer und Christoph Waltz im Fernsehdrama „Jennerwein“, das eine Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis erhielt. Es folgten Rollen in Filmen wie dem Grimme-Preis nominierten Drama „Auf ewig und einen Tag“ (2006, Regie: Markus Imboden) neben Heino Ferch, Martina Gedeck und Henry Hübchen, dem Fernsehvierteiler „Zodiak - Der Horoskop-Mörder“ (2007, Regie: Andreas Prochaska), dem Psychothriller „Eine folgenschwere Affäre“ (Regie: Martin Enlen), für den er 2008 als Bester Schauspieler in einem Fernsehfilm für den Bayerischen Fernsehpreis nominiert wurde, oder dem Coming-of-Age-Drama „Die Zeit, die man Leben nennt“ (2008, Regie: Sharon von Wietersheim). Darüber hinaus spielte er in den Fernsehproduktionen „Krupp - Eine deutsche Familie“ (2009, Regie: Carlo Rola) und "Das Geheimnis der Wale“ (2010, Regie: Philipp Kadelbach). 2011 wurde er als beliebtester Schauspieler mit dem österreichischen Fernsehpreis Romy ausgezeichnet. 2013 verkörperte er die Rolle des heroinabhängigen Polizisten Erich Kessel, der sich trotz bester Absichten immer wieder in finstere Machenschaften verwickeln lässt, in „Unter Feinden“ von Lars Becker und ermittelte als charmanter Kommissar im idyllischen Long Piddleton in "Inspektor Jury - Der Tote im Pub“ (Regie: Edzard Onneken) nach einer Romanvorlage der britischen Krimibestsellerautorin Martha Grimes.

Im Kino war Fritz Karl u.a. in der vielfach ausgezeichneten Heimatkomödie von Marcus H. Rosenmüller „Wer früher stirbt, ist länger tot“ (2006) zu sehen, in Simon Verhoevens Publikumserfolg „Männerherzen und die ganz, ganz große Liebe“ (2011), in der Neuverfilmung des Singspiels „Im weissen Rössl“ (2013, Regie: Christian Theede) und zuletzt im Historiendrama „Der stille Berg“ (2014, Regie: Ernst Gossner). Neben anderen renommierten österreichischen Filmschaffenden wie dem Oscar® Preisträger Stefan Ruzowitzky ist er Gründungsmitglied der Akademie des Österreichischen Films, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die heimische Filmbranche zu fördern und deren Leistungen entsprechend zu würdigen.

Nachrichten Aktuelles zu Fritz Karl

09.12.2014

Am 22.12. ist er in der Komödie BLOß KEIN' STRESS! zu sehen und am 19.1. in SCHANDE aus der Krimireihe SPUREN DES BÖSEN - jeweils um 20.15 Uhr im ZDF.

10.11.2014

In Köln haben unter der Regie von Michael Rowitz die Dreharbeiten für die ARD Degeto-Komödie DAS BESTE STÜCK VOM BRATEN (AT) begonnen, in der er als egomanischer Sternekoch vor der Kamera steht. Jeweils um 20.15 Uhr ist er am 15.11. in SPUREN DES BÖSEN im ORF und am 22.12. in BLOß KEIN' STRESS! im ZDF zu sehen.

16.09.2014

Steht gerade in der Titelrolle für den ZDF-Fernsehfilm INSPEKTOR JURY LICHTET DEN NEBEL (AT) nach dem gleichnamigen Bestseller von Martha Grimes in Irland vor der Kamera. Regie führt Florian Kern.

15.07.2014

Steht gerade für die Dreharbeiten zum gleichnamigen TV-Drama über das Leben der Puppenmacherin KÄTHE KRUSE unter der Regie von Franziska Buch vor der Kamera.

13.03.2014

Steht aktuell unter der Regie von Lars Becker für das UNTER FEINDEN-Prequel ZUM STERBEN ZU FRÜH vor der Kamera. In den österreichischen Kinos ist er im Historiendrama DER STILLE BERG im Kino zu sehen.

13.02.2014

War am 10.3. um 20.15 Uhr in UNTER FEINDEN (Regie: Lars Becker) im ZDF zu sehen und dreht derzeit das Prequel dazu ZUM STERBEN ZU FRÜH (Regie: Lars Becker).

28.01.2014

Ist demnächst in UNTER FEINDEN (Regie: Lars Becker) im ZDF zu sehen.

03.01.2014

Ermittelt am 27.1. um 20.15 Uhr als Inspektor Richard Jury in INSPEKTOR JURY - DER TOTE IM PUB im ZDF.

02.12.2013

Ist am 27.12. um 20.15 Uhr in DIE SPIONIN im Ersten zu sehen und Anfang 2014 in INSPEKTOR JURY - DER TOTE IM PUB im ZDF.

06.01.2015

Ist am 19.1. um 20.15 Uhr in SPUREN DES BÖSEN - SCHANDE im ZDF zu sehen.

26.01.2015

Ist demnächst im Fernsehfilm KÄTHE KRUSE von Franziska Buch im Ersten zu sehen.

18.02.2015

Ist am 4.4. um 20.15 Uhr in KÄTHE KRUSE von Franziska Buch u.a. neben Karin Lischka im Ersten zu sehen.

24.03.2015

Ist am 4.4. um 20.15 Uhr in KÄTHE KRUSE im Ersten zu sehen und am 30.4. in der ZDF-Komödie BLOß KEIN STRESS.

07.04.2015

Ist am 30.4. um 20.15 Uhr in der Komödie BLOß KEIN STRESS im ZDF zu sehen.

07.05.2015

Schlüpft am 18.7. um 15.00 Uhr im Rahmen des Literaturfestivals NACH OBEN OFFEN in die Rolle des charmanten, grantelnden Wiener Kaffeehausbesuchers und liest in Wiesmoor ausgewählte Texte zur Kaffeehausliteratur.

17.11.2015

Im Augenblick sind diverse Projekte in Planung und folgen in Kürze.

11.01.2016

Ist am 27.2. um 20.15 Uhr in der Komödie SEITENSPRUNG MIT FREUNDEN (Regie: Markus Herling) im Ersten zu sehen.

07.03.2016

Ist demnächst in der ARD Degeto-Komödie DAS BESTE STÜCK VOM BRATEN (Regie: Michael Rowitz) als egomanischer Sternekoch zu sehen.

15.03.2016

Ist am 22.4. um 20.15 Uhr als egomanischer Sternekoch in der bissigen Komödie DAS BESTE STÜCK VOM BRATEN (Regie: Michael Rowitz) im Ersten zu sehen.

27.07.2015

Ist im Herbst in INSPEKTOR JURY LICHTET DEN NEBEL (Regie: Florian Kern), DER GEBRAUCHTE MANN (Regie: Lars Jessen) und ZUM STERBEN ZU FRÜH (Regie: Lars Becker) im ZDF zu sehen.

14.09.2015

Ist am 7.10. um 20.15 Uhr in INSPEKTOR JURY LICHTET DEN NEBEL (Regie: Florian Kern) und demnächst in DER GEBRAUCHTE MANN (Regie: Lars Jessen) und ZUM STERBEN ZU FRÜH (Regie: Lars Becker) im ZDF zu sehen.

15.10.2015

Ist am 29.10. um 20.15 Uhr in MEIN GEBRAUCHTER MANN (Regie: Lars Jessen) und am 9.11. um 20.15 Uhr in ZUM STERBEN ZU FRÜH (Regie: Lars Becker) im ZDF zu sehen.

27.04.2016

Im Augenblick sind diverse Projekte in Planung und folgen in Kürze.

23.05.2016

Steht derzeit für den Thriller DIE MUSE DES MÖRDERS (Regie: Sascha Biegler) neben Christiane Hörbiger vor der Kamera.

11.07.2016

Steht in INSPEKTOR JURY SPIELT KATZ UND MAUS (Regie: Andi Niessner) nach dem gleichnamigen Kriminalroman von Martha Grimes zum dritten Mal als Inspektor Jury für das ZDF vor der Kamera.

04.10.2016

NIE MEHR WIE ES WAR von Johannes Fabrick feiert Premiere auf dem Filmfest Hamburg.

02.12.2016

Ist am 10.1. um 20.15 Uhr in INSPEKTOR JURY SPIELT KATZ UND MAUS (Regie: Andi Niessner) im ZDF zu sehen.

17.01.2017

Steht derzeit für die komödiantische ARD-Anwaltsserie FALK unter der Regie von Pia Strietmann und Peter Stauch in der Titelrolle vor der Kamera.

07.03.2017

Steht derzeit unter der Regie und nach dem Drehbuch von Lars Becker für ZUM STERBEN ZU FRÜH II - REICH ODER TOT u.a. neben Nicholas Ofczarek vor der Kamera. Am 3.4. ist er um 20.15 Uhr in LAIM UND DIE ZEICHEN DES TODES (Regie: Michael Schneider) im ZDF zu sehen.

Vita

Auszeichnungen

Jahr Titel
2011

Romy - Österreichischer Fernsehpreis | "Beliebtester Schauspieler"

2008

Nominierung Bayerischer Fernsehpreis | "Bester Schauspieler - Fernsehfilm" | EINE FOLGENSCHWERE AFFÄRE

1995

Max - Ophüls - Preis Festival Saarbrücken | "Bester Nachwuchsschauspieler" | HÖHENANGST

Kino

Jahr Titel
2016

LIVE GUIDANCE | Regie: Ruth Mader

2013

DER LETZTE TANZ | Regie: Houchang Allahyari

2012

IM WEISSEN RÖSSL | Regie: Christian Theede

2012

DER STILLE BERG | Regie: Ernst Gossner

2011

TOM UND HACKE | Regie: Norbert Lechner

2010

MÄNNERHERZEN ... UND DIE GANZ, GANZ GROßE LIEBE | Regie: Simon Verhoeven

2010

BLACK BROWN WHITE | Regie: Erwin Wagenhofer

2008

MÄNNERHERZEN | Regie: Simon Verhoeven

2005

WER FRÜHER STIRBT IST LÄNGER TOT | Regie: Markus Rosenmüller

2002

JENNERWEIN | Regie: Hans-Günther Bücking

2000

JULIAS GEIST | Regie: Bettina Wilhelm

1999

DIE FREMDE | Regie: Götz Spielmann

1995

EL CHICKO | Regie: David Rühm

1994

HÖHENANGST | Regie: Houchang Allahyari

1991

DIE SPITZEN DER GESELLSCHAFT | Regie: Franz Novotny

1988

DIE VERLOCKUNG | Regie: Dieter Berner

TV

Jahr Titel
2017

FALK | Regie: Pia Strietmann, Peter Stauch

2017

ZUM STERBEN ZU FRÜH II - REICH ODER TOT | Regie: Lars Becker

2016

NIE MEHR WIE ES WAR | Regie: Johannes Fabrik

2016

DIE MUSE DES MÖRDERS | Regie: Sascha Biegler

2016

INSPEKTOR JURY SPIELT KATZ UND MAUS | Regie: Andi Niessner

2015

NEBEN DER SPUR - TODESWUNSCH | Regie: Thomas Berger

2015

MAXIMILIAN | Regie: Andreas Prochaska

2015

LAIM UND DIE ZEICHEN DES TODES | Regie: Michael Schneider

2015

SEITENSPRUNG MIT FREUNDEN | Regie: Markus Herling

2014

DAS BESTE STÜCK VOM BRATEN | Regie: Michael Rowitz

2014

INSPECTOR JURY - LICHTET DEN NEBEL | Regie: Florian Kern

2014

KÄTHE KRUSE | Regie: Franziska Buch

2014

DER GEBRAUCHTE MANN | Regie: Lars Jessen

2014

ZUM STERBEN ZU FRÜH | Regie: Lars Becker

2013

LOST AND FOUND | Regie: Wolfgang Murnberger

2013

BELLA BLOCK | Regie: Julian Pölsler

2013

INSPEKTOR JURY - DER TOTE IM PUB | Regie: Edzard Onneken

2013

SPUREN DES BÖSEN - SCHANDE | Regie: Andreas Prochaska

2013

BLOß KEIN' STRESS! | Regie: Lars Jessen

2012

UNTER FEINDEN | Regie: Lars Becker

2012

HOCHZEITEN 2 | Regie: Niki Müllerschön

2012

ROTER SCHNEE - TOD IN DEN BERGEN | Regie: Nils Wilbrandt

2012

ALLERLEIRAUH | Regie: Christian Theede

2012

DIE SCHÖNE SPIONIN | Regie: Miguel Alexandre

2012

DER BULLE UND DAS LANDEI | Regie: Josh Broecker

2011

CLARISSAS GEHEIMNIS | Regie: Xaver Schwarzenberger

2011

EIN MANN EIN MORD | Regie: Lars Jessen

2011

TRAU NIEMALS DEINER FRAU | Regie: Lars Becker

2011

DAS ANDERE KIND | Regie: Urs Egger

2011

VERFOLGT - DER KLEINE ZEUGE | Regie: Andreas Senn

2010

TÖDLICHER RAUSCH | Regie: Johannes Fabrick

2010

MEIN BRUDER, DAS ERBE UND ICH | Regie: Imogen Kimel

2010

FREILAUFENDE MÄNNER | Regie: MAtthias Tiefenbacher

2010

GEISTERFAHRER | Regie: Lars Becker

2009

ALLES AUF ANFANG | Regie: Mathias Tiefenbacher

2009

HOPFENSOMMER | Regie: Christian Wagner

2009

DER TEUFEL MIT DEN DREI HAAREN | Regie: Hans-Günther Bücking

2009

SISI | Regie: Xaver Schwarzenberger

2009

LAUTLOSE MORDE | Regie: Jörg Grünler

2009

ROSANNAS TOCHTER | Regie: Franziska Buch

2008

ABSCHIEDE UND ANDERE FAMILIENSCHWIERIGKEITEN | Regie: Michael Kreindl

2008

DER BÄR IST LOS | Regie: Xaver Schwarzenberger

2008

DER G-PUNKT | Regie: Sharon von Wietersheim

2008

KRUPP - EINE FAMILIE IN DEUTSCHLAND | Regie: Carlo Rola

2008

DAS GEHEIMNIS DER WALE | Regie: Philipp Kadelbach

2007

NACHTSCHICHT | Regie: Lars Becker

2007

DIE PATIN | Regie: Miguel Alexandre

2007

TATORT - IN DER AU | Regie: Tim Trageser

2007

TATORT - BEVOR ES DUNKEL WIRD | Krimireihe | Regie: Martin Enlen

2007

PATCHWORK | Regie: Franziska Buch

2006

ZODIAK | Regie: Andreas Prochaska

2006

DIE ZEIT DIE MANN LEBEN NENNT | Regie: Sharon von Wietersheim

2006

TANGO TANGO | Regie: Thomas Kronthaler

2006

EINE FOLGENSCHWERE AFFÄRE | Regie: Martin Enlen

2006

GEKÜSST WIRD VOR GERICHT | Regie: Zoltan Spirandelli

2006

MUTIG IN DIE NEUEN ZEITEN | Regie: Harald Sicheritz

2005

ROSA ROTH - IM NAMEN DES VATERS | Regie: Carlo Rola

2005

AUF EWIG UND EINEN TAG | Regie: Markus Imboden

2005

IM REICH DER REBLAUS | Regie: Harald Sicheritz

2005

HENRY DUNANT | Regie: Dominique Othenin-Gerard

2004

KUCKUCKSKIND | Regie: Martin Enlen

2004

TATORT - DIE SCHLAFENDE SCHÖNE | Regie: Dieter Berner

2004

PAPA UND MAMA | Regie: Dieter Wedel

2003

DER WEIßE AFRIKANER | Regie: Martin Enlen

2002

AUGUST DER GLÜCKLICHE | Regie: Joseph Vilsmaier

2002

TAUERNGOLD | Regie: Rüdiger Nüchtern

2001

ENTSCHEIDUNG IM EIS - EINE FRAU JAGD DEN MÖRDER | Regie: Jörg Grünler

2001

ALIBI | Regie: Christoph Schrewe

2001

SPIEL IM MORGENGRAUEN | Regie: Götz Spielmann

2000

SOPHIE | Regie: Matthias Tiefenbacher

1999

DIE VERHAFTUNG DES JOHANN NEPOMUK NESTROY | Regie: Dieter Berner

1998-1999

JULIA EINE UNGEWÖHNLICHE FRAU | Regie: Gero Erhardt, Walter Bannert

1998

WEIBSTEUFEL | Regie: Jo Baier

1997

CLARISSA | Regie: Jaques Deray

1996

TATORT - MEIN IST DIE RACHE | Regie: Houchang Allahyari

Theater

Jahr Titel
1992-1997

LUMPAZIVAGABUNDUS | Theater in der Josefstadt Wien | Regie: Helmut Lohner | MARIA MAGDALENA | Regie: Angelika Domröse | BOCKERER | Regie: Gernot Friedel | DIE KLEINBÜRGER | Regie: Dietmar Pflegerl | ARMUT | Regie: Otto Schenk | MICHAEL KRAMER | Regie: Agelika Domröse