Nach dem Studienabschluss an der Otto-Falckenberg-Schule in München erhielt Ina Weisse ihr erstes Engagement am Nationaltheater Mannheim. 1994 wechselte sie an die Universität Heidelberg, an der sie das Fach Philosophie studierte. 2002 absolvierte sie an der Universität Hamburg ein Studium der Filmregie bei Hark Bohm. Ihr Abschlussfilm "Alles anders" wurde mit dem First Steps Award 2002 ausgezeichnet. Ihr erster Langspielfilm "Der Architekt" mit Josef Bierbichler in der Hauptrolle, lief 2009 auf der Berlinale und gewann auf dem Max-Ophüls-Filmfestival den Preis für das beste Drehbuch. Als Schauspielerin wirkte Ina Weisse in zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen mit, darunter "Duell in der Nacht", "Schneeland", "Nichts als Gespenster", "Im Dschungel", "Das Ende einer Nacht". In diesem Jahr bekam sie den Deutschen Fernsehpreis zusammen mit Barbara Auer in der Kategorie Beste Schauspielerin für "Das Ende der Nacht" und den Günther-Rohrbach-Filmpreis.

Nachrichten Aktuelles zu Ina Weisse

11.10.2013

Ist Gewinnerin des Adolf Grimme Preises 2013 in der Kategorie "Best Actress". Dreht noch bis Mitte Oktober in Hamburg und Rømø den Film DER VERLUST.

21.01.2014

War am 24.2. um 20.15 Uhr in DIE FLUT IST PÜNKTLICH im ZDF zu sehen.

17.06.2014

Die Liebesgeschichte ICH WILL DICH von Rainer Kaufmann läuft auf dem Filmfest München in der Reihe "Neues Deutsches Fernsehen" im Wettbewerb um den Bernd Burgemeister Fernsehpreis.

18.07.2014

Ist demnächst in der Liebesgeschichte ICH WILL DICH von Rainer Kaufmann im Ersten zu sehen.

27.02.2015

Steht aktuell unter der Regie von Matti Geschonneck für das ZDF-Familiendrama DER GROßE ABGANG u.a. neben Edgar Selge vor der Kamera.

15.05.2015

DAS DORF DES SCHWEIGENS (Regie: Hans Steinbichler) läuft in der Reihe "Neues Deutsches Fernsehen" auf dem Filmfest München.

27.07.2015

Ist demnächst in ICH WILL DICH von Rainer Kaufmann im Ersten zu sehen.

21.09.2015

Ist am 5.10. um 20.15 Uhr in der Siegfried-Lenz-Verfilmung DER VERLUST (Regie: Thomas Berger) im ZDF zu sehen und am 21.10. um 20.15 Uhr in ICH WILL DICH (Regie: Rainer Kaufmann) im Ersten.

15.10.2015

Ist am 21.10. um 20.15 Uhr in ICH WILL DICH (Regie: Rainer Kaufmann) im Ersten zu sehen und am 16.11. um 20.15 Uhr im Familiendrama EIN GROßER AUFBRUCH von Matti Geschonneck u.a. an der Seite von Edgar Selge im ZDF.

05.11.2015

Ist am 16.11. um 20.15 Uhr im Familiendrama EIN GROßER AUFBRUCH von Matti Geschonneck u.a. an der Seite von Edgar Selge im ZDF zu sehen.

20.11.2015

Ist demnächst im ZDF-Thriller DAS DORF DES SCHWEIGENS von Grimme-Preisträger Hans Steinbichler zu sehen.

16.01.2016

Wurde als "Beste Schauspielerin" für EIN GROßER AUFBRUCH und ICH WILL DICH mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Am 22.2. um 20.15 Uhr ist sie im ZDF-Thriller DAS DORF DES SCHWEIGENS von Grimme-Preisträger Hans Steinbichler zu sehen.

25.02.2016

Wurde als "Beste Schauspielerin" für EIN GROßER AUFBRUCH und ICH WILL DICH mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet.

07.10.2016

Hat unter der Regie von Oscarpreisträger Florian Henckel von Donnersmarck den Kinofilm WERK OHNE AUTOR abgedreht.

11.09.2017

Ist demnächst in WERK OHNE AUTOR von Oscar®Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck im Kino zu sehen.

Vita

Auszeichnungen

Jahr Titel
2016

Deutscher Fernsehpreis | "Beste Schauspielerin" | EIN GROßER AUFBRUCH und ICH WILL DICH

2016

Goldene Kamera | "Bester deutscher Fernsehfilm" | EIN GROßER AUFBRUCH

2015

Preis der Deutschen Akademie für Fernsehen | "Beste Schauspielerin Hauptrolle" | ICH WILL DICH

2013

Deutscher Fernsehpreis | "Beste Schauspielerin" | DAS ENDE EINER NACHT

2012

Günther Rohrbach Filmpreis | "Beste Schauspielerin"

2012

Deutscher Fernsehpreis | "Beste Schauspielerin" | DAS ENDE EINER NACHT

2008

Nominierung Deutscher Fernsehpreis | "Beste Schauspielerin"

Kino

Jahr Titel
2016

WERK OHNE AUTOR | Regie: Florian Henkel von Donnersmarck

2011

ADIEU PARIS | Regie: Franziska Buch

2006

NICHTS ALS GESPENSTER | Regie: Martin Gypkens

2004

SCHNEELAND | Regie: Hans W. Geißendörfer

2003

DAS SAMS IN GEFAHR | Regie: Ben Verbong

1995

ECHTE KERLE | Regie: Rolf Silber

TV

Jahr Titel
2017

EIN STARKES TEAM - FAMILIENBANDE | Regie: Martin Kinkel

2015

EIN GROßER AUFBRUCH | Regie: Matti Geschonneck

2014

DAS DORF DES SCHWEIGENS | Regie: Hans Steinbichler

2013

ICH WILL DICH | Regie: Rainer Kaufmann

2013

DER VERLUST | Regie: Thomas Berger

2012

DIE FLUT IST PÜNKTLICH | Regie: Thomas Berger

2012

TATORT - DINGE DIE NOCH ZU TUN SIND | Regie: Claudia Garde

2012

SONNE IN DER NACHT | Regie: Martin Enlen

2011

DER TEUFEL VON MAILAND | Regie: Markus Welter

2011

DAS ENDE EINER NACHT | Regie: Matti Geschonneck

2010

DER DSCHUNGEL | Regie: Elmar Fischer

2010

VERDACHT| Regie: Matti Geschonneck

2010

MORD IN LUDWIGSLUST | Regie: Kai Wessel

2009

POLIZEIRUF 110 - FALSCHER VATER | Regie: Nils Willbrandt

2009

TOD IN ISTANBUL | Regie: Matti Geschonneck

2008

TATORT - KALTE FLUT | Regie: Florian Baxmeyer

2008

TOD BEI ANKUNFT | Regie: Lars Becker

2007

DIE WEISHEIT DER WOLKEN| Regie: Lars Becker

2007

TATORT | BEVOR ES DUNKEL WIRD | Regie: Martin Enlen

2007

DUELL IN DER NACHT | Regie: Matti Geschonneck

2006

DR. MARTIN | Regie: Markus Imboden

2006

MUTIG IN DIE NEUEN ZEITEN | Regie: Harald Sicheritz

2005

BLACKOUT | Regie: Peter Keglevic / Hans-Günther Bücking

2005

DAS KANZLERAMT | Regie: Peter Keglevic

2004

DIE PATRIARCHIN | Regie: Carlo Rola

2002

DIE ZWEITE CHANCE | Regie: Michael Keusch

2002

DER ELEFANT | Regie: Lutz Konermann

2002

AUSGELIEFERT | Regie: Andreas Prochaska

2002

KATZENZUNGEN | Regie: Thosten C. Fischer

2000

LIEBESTOD | Regie: Stephan Wagner

1999

ZIELFAHNDER | Regie: Michael Werlin, Sabine Landgreber

1997

DER DRECKIGE TOD | Regie: Michael Mackenroth

1997

DAS VERFLIXTE BABYJAHR | Regie: Markus Bräutigam

1997

SINGLE SUCHT NACHWUCHS | Regie: Uwe Janson

1997

DIE FALLE | Regie: Michael Keusch

1996

TRÜGERISCHE NÄHE | Regie: Udo Witte

1996

EIN VATER UNTER VERDACHT | Regie: Markus Bräutigam

1995

TATORT - HEILIG BLUT | Regie: Hartmut Griesmayr

1995

BRÜDER AUF LEBEN UND TOD | Regie: Friedemann Fromm

Theater

Jahr Titel
1994

ILLUSIONEN | Nationaltheater Mannheim | Regie: Marc zur Mühle

1994

NORA | Nationaltheater Mannheim | Regie: Marc zur Mühle

1994

BESUCH DER ALTEN DAME | Nationaltheater Mannheim | Regie: Lore Stefanek

1993

SCHILLERPROJEKT | Nationaltheater Mannheim | Regie: Amélie Niermeyer

1993

SLOANE SQUARE | Nationaltheater Mannheim | Regie: Tobias Lenel

1992

VICTOR ODER DIE KINDER AN DER MACHT | Münchner Kammerspiele | Regie: Anna Badura

1992

KOMÖDIE DER IRRUNGEN | Nationaltheater Mannheim | Regie: Johannes Klaus

1991

HELD DER WESTLICHEN WELT | Münchner Kammerspiele | Regie: Helmut Griem