Kastner nahm ab 1997 privaten Schauspielunterricht. Von 2000 bis 2002 spielte sie als Theaterschauspielerin am Jungen Schauspielhaus des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg. Danach absolvierte sie mehrere Workshops und besuchte 2004 das Schauspielstudio Frese in Hamburg. 2003 stand sie unter der Regie von Lars Montag in der Komödie "Küssen verboten, Baggern erlaubt" und in dem Fernsehfilm "Willkommen in Lüsgraf" vor der Kamera. Außerdem spielte sie 2005 unter der Regie von Carlo Rola in dem mehrteiligen Fernsehfilm "Die Patriarchin". Sie war unter anderem in den Kinofilmen "Eine andere Liga" und "FC Venus – Angriff ist die beste Verteidigung" zu sehen. 2007 übernahm Kastner unter der Regie von Christian Görlitz die Rolle der Sonja in der Romanverfilmung "Fleisch ist mein Gemüse". 2007 spielte sie an der Seite von Ulrike Folkerts und Andreas Hoppe in der Tatort-Folge "Sterben für die Erben". Kastner wirkte bisher in zahlreichen Kinofilmen und Fernsehproduktionen mit.

Nachrichten Aktuelles zu Nikola Kastner

04.10.2012

Ist am 9.1. um 18.50 Uhr in HEITER BIS TÖDLICH - ALLES KLARA im Ersten zu sehen.

13.01.2014

Ist demnächst in einer neuen Folge von DANNI LOWINSKI zu sehen.

28.04.2015

Ist in diesem Jahr in der achtteilige Event-Serie DEUTSCHLAND 83, basierend auf der deutsch-deutschen Geschichte des Jahres 1983 als die Welt an den Rand einer nuklearen Katastrophe geriet, zu sehen.

09.11.2015

Ist ab 26.11. in der achtteilige Event-Serie DEUTSCHLAND 83 (Regie: Edward Berger) zu sehen. RTL zeigt das Agenten-Drama in Doppelfolgen jeweils ab 20.15 Uhr.

15.12.2015

Ist derzeit in der achtteilige Event-Serie DEUTSCHLAND 83 (Regie: Edward Berger) zu sehen. RTL zeigt das Agenten-Drama in Doppelfolgen jeweils ab 20.15 Uhr.

18.12.2015

War gerade in der achtteiligen international gefeierten Event-Serie DEUTSCHLAND 83 (Regie: Edward Berger) bei RTL zu sehen.

23.03.2016

Ist am 29.4. um 20.15 Uhr in DREI VÄTER SIND BESSER ALS KEINER (Regie: Till Franzen) im Ersten zu sehen.

07.04.2016

Steht derzeit für die Dreharbeiten zur Fernsehkomödie PLÖTZLICH TÜRKE unter der Regie von Isabel Braak vor der Kamera.

10.05.2016

Hat gerade die Fernsehkomödie PLÖTZLICH TÜRKE unter der Regie von Isabel Braak abgedreht.

30.05.2016

Dreht für die ZDF-Krimireihe DIE CHEFIN unter der Regie von Michael Schneider.

27.09.2016

Im Augenblick sind diverse Projekte in Planung und folgen in Kürze.

12.10.2016

Ist am 10.11. um 22.00 Uhr in der "Nordlichter"-Komödie PLÖTZLICH TÜRKE (Regie: Isabel Braak) im ndr zu sehen.

22.11.2016

Im Augenblick sind diverse Projekte in Planung und Folgen in Kürze.

27.07.2017

Ist ab 17.8. in TIGERMILCH (Regie: Ute Wieland) im Kino zu sehen.

22.08.2017

Ist derzeit in TIGERMILCH (Regie: Ute Wieland) im Kino zu sehen.

Vita

Auszeichnungen

Jahr Titel
2008

Grimme Preis | EINE ANDERE LIGA

2005

Max Ophüls Preis | EINE ANDERE LIGA

Kino

Jahr Titel
2016

TIGERMILCH | Regie: Ute Wieland

2014

URSPRUNG DER GEWALT/L'ORIGINE DE LA VIOLENCE | Regie: Elie Chouraqui

2013

AUF DAS LEBEN! | Regie: Uwe Janson

2013

PHOENIX | Regie: Christian Petzold

2012

OPEN MY EYES, CLOSE MY EYES - I SEE YOU | Regie: Marcel Grant

2012

NEUJAHR | Regie: Susanne Heinrich

2011

RAUCH | Regie: Stefan Schaller

2009

PAPA GOLD | Regie: Tom Lass

2008

PETE THE HEAT | Regie: Henrik Peschel

2008

BIESTER MÜSSEN STERBEN | Regie: Ingo Heise

2007

FLEISCH IST MEIN GEMÜSE | Regie: Christian Görlitz

2007

DETOUR | Regie: Isabell Heimerdinger

2006

LOCKED | Regie: Oleg Assadulin

2005

FC VENUS: FRAUEN AM BALL | Regie: Ute Wieland

2004

EINE ANDERE LIGA | Regie: Thomas Wendrich

TV

Jahr Titel
2016

PLÖTZLICH TÜRKE | Regie: Isabel Braak

2016

DIE CHEFIN | Regie: Michael Schneider

2016

INGA LINDSTRÖM - LIEBE UND CHAOS | Regie: Ulli Baumann

2015

HOMELAND | Regie: Keith Gordon

2015

FAMILIE VERPFLICHTET | Regie: Hanno Olderdissen

2014

DEUTSCHLAND 83 | Regie: Edward Berger, Samira Radsi

2014

INGA LINDSTRÖM | Regie: Thomas Nennstiel

2014

DEN FJÄRDE MANNEN | Regie: Kristian Petri

2014

DANNI LOWINSKI | Regie: Richard Huber

2013

SPREEWALDKRIMI VI - AUS HEITEREM HIMMEL | Regie: Kai Wessel

2013

DOC MEETS DORF | Regie: Franziska Meyer Price

2013

DER KRIMINALIST - PUPPENSPIELER | Regie: Christian Görlitz

2013

DANNI LOWINSKI | Regie: Richard Huber

2013

ALLES KLARA - GETEERT & GEFEDERT | Regie: Andy Niessner

2012

DOC MEETS DORF | Regie: Franziska Meyer Price

2011

DIE TÄNZERIN | Regie: Hans-Günther Bücking

2011

DECKNAME LUNA | Regie: Ute Wieland

2010

TATORT - DER ILLEGALE TOD | Regie: Florian Baxmeyer

2010

SIEBENSTEIN | Regie: Herwig Fischer

2010

NOTRUF HAFENKANTE - EINE ALTE SCHULD | Regie: Thomas Jauch

2010

SOKO LEIPZIG | Regie: Klaus Knoesel

2010

DIE GÖTTLICHE SOPHIE | Regie: Hajo Gies

2010

DOCTOR'S DIARY | Regie: Sophie Allet Coche

2009

MASSERBERG | Regie: Martin Enlen

2009

DIE KLUGE BAUERNTOCHTER | Regie: Wolfgang Eißler

2008

SOKO WISMAR - ZERBROCHENES GLAS | Regie: Oren Schmuckler

2008

DIE REBELLIN | Regie: Ute Wieland

2008

EIN GEHEIMNISVOLLER SOMMER | Regie: Johannes Grieser

2007

DR. PSYCHO | Regie: Richard Huber

2007

MEIN LEBEN UND ICH | Regie: Richard Huber

2006

TATORT - STERBEN FÜRS LEBEN | Regie: Lars Montag

2005

FREUNDINNEN FÜRS LEBEN | Regie: Buket Alakus

2004

DIE PATRIARCHIN | Regie: Carlo Rola

2003

WILLKOMMEN IN LÜSGRAF | Regie: Lars Montag

2003

KÜSSEN VERBOTEN, BAGGERN ERLAUBT | Regie: Lars Montag

1999

BRONSKI & BERNSTEIN | Regie: Sigi Rothemund

Theater

Jahr Titel
2000 - 2002

Junges Schauspielhaus am Deutschen Schauspielhaus Hamburg