Schon mit 16 Jahren, während der Schulzeit, hatte Wanda Perdelwitz ihr Kinodebüt. Zwei Jahre später übernahm sie in dem Kinofilm "Muxmäuschenstill" ihre erste Hauptrolle. Dann aber war erstmal die Ausbildung dran. Nach dem Abschluß der Ballettausbildung an der Staatlichen Ballettschule Berlin, studierte sie an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.

Den Theater- und Filmrollen, die sie während des Studiums übernahm, folgten Engagements an namhaften Bühnen wie dem Maxim Gorki Theater Berlin, dem Grillo Theater Essen oder den Ruhrfestspielen Recklinghausen, wo sie mit Regisseuren wie Armin Petras, Jan Bosse und Nuran David Calis zusammenarbeitete. Sechs Jahre lang spielt sie zusammen mit Fritzi Haberland und Milan Peschel die Kitty in "Anna Karenina".

Seit der 26. Staffel ist sie die Ermittlerin Nina Sieveking in der ARD-Serie "Grossstadtrevier", parallel dazu ist sie weiterhin in Episodenhauptrollen, in Kinofilmen und am Theater zu sehen. Sie lebt in Hamburg und Berlin.

Nachrichten Aktuelles zu Wanda Perdelwitz

18.09.2017

Ist immer montags um 18.50 Uhr als Polizeiobermeisterin Nina Sieveking in GROßSTADTREVIER im Ersten zu sehen und am 9.11. um 21.15 Uhr in BAD COP - KRIMINELL GUT auf RTL.

15.11.2017

Ist immer montags um 18.50 Uhr als Polizeiobermeisterin Nina Sieveking in GROßSTADTREVIER im Ersten zu sehen und am 17.12. um 20.15 Uhr in KATIE FFORDE - MEINE VERRÜCKTE FAMILIE (Regie: Helmut Metzger) im ZDF.

Vita

Kino

Jahr Titel
2017

STORY OF BERLIN | Regie: Erik Schmitt

2014

KLEINE ZIEGE, STURER BOCK | Regie: Johannes Fabrick

2011

LORE | Regie: Cate Shortland

2003

WAHRHEIT ODER PFLICHT | Regie: Martin Scharf

2002

SOLOALBUM | Regie: Gregor Schnitzler

2002

MUXMÄUSCHENSTILL | Regie: Markus Mittermeier

2000

CQ | Regie: Roman Coppola

2000

TATTOO | Regie: Robert Schwentke

TV

Jahr Titel
2017 - 2012

GROßSTADTREVIER | Regie: Lars Jessen, Max Zähle, Philipp Osthus, Jan Ruzicka, Till Franzen, Torsten Wacker, Marcus Weiler u.a.

2017

BAD COP | Regie: Michael Kreindl

2017

KATIE FFORDE - MEINE VERRÜCKTE FAMILIE | Regie: Helmut Metzger

2017

SOKO KÖLN - MÜLHEIMER DÄMMERUNG | Regie: Torsten Wacker

2016

HAUSTAUSCH MIT HINDERNISSEN | Regie: Stefan Bartmann

2016

FAMILIE DR. KLEIST | Regie: Jan Bauer

2015

IN ALLER FREUNDSCHAFT - DIE JUNGEN ÄRZTE | Regie: Jan Bauer

2015

HANS IM GLÜCK | Regie: Christian Theede

2015

ALARM FÜR COBRA 11 - TAUSEND TODE | Regie: Alexander Dierbach

2015

DIE PFEFFERKÖRNER | Regie: Klaus Wirbitzky

2010

KATIE FFORDE - HARRIETS TRAUM | Regie: John Delbridge

2010

DAS KINDERMÄDCHEN | Regie: Carlo Rola

2010

DA KOMMT KALLE | Regie: Patrick Winszewski

2009

POLIZEIRUF 110 - SCHNELLES GELD | Regie: Hans Werner

2008

SOKO KÖLN | Regie: Axel Barth

2007

R.I.S. - DIE SPRACHE DER TOTEN | Regie: Florian Schwarz

2007

SOKO WISMAR | Regie: BLINDES VERTRAUEN** | Regie: Michaela Zschiechow

2007

IN ALLER FREUNDSCHAFT | Regie: Mathias Luther

2007

GOTTES ALLTAG | Regie: Johannes Grieser

2006

DIE RETTUNGSFLIEGER | Regie: Thomas Nikel

2004

WOLFFS REVIER | Regie: Michael Wenning

2003

DER ALTE - ALLE HOFFNUNG BEGRABEN | Regie: Helmut Ashley

2002

DIE SITTE | Regie: Sebastian Vigg

2002

KÜSTENWACHE | Regie: Florian Froschmayer

2002

TATORT - ROTKÄPPCHEN | Regie: Hajo Gieß

2002

BALKO - GIFTZWERGE | Regie: Rolf Liccini

Theater

Jahr Titel
2017

DIE STUDENTIN UND MONSIEUR HENRI | Winterhuder Fährhaus Hamburg - Tournee | Regie: Jürgen Wölffer

2016

DIE OPFERUNG VON GEORG MASTROMAS | Ernst Deutsch Theater Hamburg | Regie: Peter Lotschak

2015

DIE STUDENTIN UND MONSIEUR HENRI | Winterhuder Fährhaus Hamburg - Tournee | Regie: Jürgen Wölffer

2013 - 2007

Maxim Gorki Theater Berlin in ANNA KARENINA | Regie: Jan Bosse, MEFISTO FOREVER | Regie: Armin Petras, EINER FLOG ÜBERS KUCKUCKSNEST | Regie: Jan Jochymski, DIE FEUERROTE BLUME | Regie: Kerstin Lenhart, BIBERPELZ | Regie: Armin Petras

2012 - 2010

RAPUNZEL | Märchenhütte Berlin | Regie: Jan Zimmermann

2009

KRANKHEIT JUGEND | Schauspiel Essen | Regie: Nuran David Calis

2008

RICHARD III | Deutsches Theater Göttingen | Regie: Marc Zurmühle

2007

WARUM DAS KIND IN DER POLENTA KOCHT | Staatstheater Braunschweig | Regie: Mario Portmann

2005

MÄDCHEN IN UNIFORM | Volkstheater Rostock | Regie: Sandrine Hutinet

2005

EIN SOMMERNACHTSTRAUM | Staatstheater Schwerin | Regie: Markus Wünsch